Gepostet: 28.05.2019

CDU-Stadtverband Beilstein

Ergebnis der Kommunalwahl 2019 - Kurzanalyse Bürgerliste
Leicht verloren: Bei der letzten Kommunalwahl hat die Bürgerliste mit 12833 Stimmen 480 Stimmen weniger als 2014 erhalten. 2014 trat die Bürgerliste mit 18 Kandidaten an. 2019 waren es 3 weniger (15). Dieses Stimmenpotential fehlte bei der Kommunalwahl am 26. Mai.
Knappes Rennen zwischen FW und Bürgerliste: 2014 bekamen die Bürgerliste ganz am Ende der Auszählung den 5. Sitz dazu. Es war sozusagen der 4,5te Sitz. Am 26. Mai trennte der Wahl-Teiler (Teilungswert nach Auszählverfahren Sainte-Lague/Schepers) unseren Bewerber Dr. Möst und den Bewerber der Freien Wählern 91 Stimmen. Durch diesen Stimmenvorsprung erhielt die Bürgerliste nur 4 Sitze und die Freien Wähler Liste sieben Sitze.
Besser als der Trend: Die CDU als Partei hat bei der Europawahl in Baden-Württemberg 8,4% verloren. Wir konnten uns dem Bundestrend nicht entziehen, haben aber leichter (2,68%) verloren als die CDU bei der Kommunalwahl auf Landesebene, die 5,6% verlor und landesweit auf 23,3% kam. In der politisierten Situation rund um die Europawahl gab es eine höhere Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl in Beilstein. Diese war mit 68,6% um 7,4% höher als im Jahr 2014 (61,2%). Die Wähler wendeten sich von den Regierungsparteien in Berlin ab.
Stimmengewinne: Zulegen konnten Brigitte Kobiela (+244), Oliver Kämpf (+76) und Barbara Tolnai (+257), die 2014 für Hans-Jürgen Fein nachrückte und es diesmal dennoch nicht
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.